Die Weihnachtspfunde loswerden – Aber wie ?


In der Weihnachtszeit wird gerne viel und gut gegessen. Von der knusprigen Weihnachtsganz bis zu köstlichen Weihnachtsbäckereien, die mit ihrem Duft das Haus erfüllen, möchte man gerne von allen Köstlichkeiten probieren, die für die Adventszeit so typisch sind. Doch spätestens im Januar kommt die Reue, wenn man auf die Waage steigt und feststellen muss, dass sich etliche Pfunde angesammelt haben. Nun stellt sich die Frage, wie man die Weihnachtspfunde so schnell wie möglich wieder loswerden kann.

Einen Plan entwerfen

Wer es sich ernsthaft vornimmt, die Weihnachtspfunde abzunehmen, sollte zunächst einen Plan ausarbeiten. Dabei gilt es zunächst einmal, festzulegen, welches Gewicht man erreiche, das heißt also, wie viele Kilos man abnehmen möchte. Dabei sollte man stets realistisch bleiben, so dass man das gesteckte Ziel auch erreichen kann.

Daraufhin gilt es, eine Zeit festzusetzen, in der man das Ziel erreichen möchte. Auch dabei sollte man stets realistisch bleiben. Diätpläne, die eine schnelle Gewichtsabnahme versprechen, sind in der Regel unrealistisch. Also sollte man ein zeitliches Ziel setzen, in dem es möglich ist, die Weihnachtspfunde abzuspecken.

Für mehr Bewegung sorgen

Auch bei der besten Diät ist es schwer, ohne ein wenig Sport abzunehmen. Daher sollte man konsequent für mehr Bewegung sorgen. Oft hat man Möglichkeiten, die Bewegung in den Alltag einzubauen. Man kann kürzere Wege zu Fuß zurücklegen und das Auto öfter einmal stehen lassen. Auch Treppensteigen statt Fahrstuhlfahren ist eine gute Idee. Außerdem sollte man wenigsten dreimal in der Woche Sport treiben. Laufen, Schwimmen, Fahrradfahren, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder auch Tanzen, erlaubt ist, was Spaß macht. Wer sich lieber in den eigenen vier Wänden sportlich betätigen möchte, kann im Internet zahlreiche Fitness Videos finden und die Übungen zu Hause nachvollziehen.

Bewusst gesund essen

Oft schenkt man der Qualität des Essens viel zu wenig Beachtung. Dadurch nimmt man in der Regel zu viele überflüssige Kalorien zu sich. Um anzunehmen, ist es empfehlenswert, die Ernährung gründlich umzustellen. Es gibt verschiedene Lebensmittel, auf die man konsequent verzichten sollte. Dazu gehören alle süßen Speisen und gezuckerte Erfrischungsgetränke sowie Fertigprodukte. Auch auf Backwaren aus weißem Mehl sollte man weitgehend verzichten. Stattdessen ist es wichtig, so viel wie möglich frisches Obst und Gemüse in die Ernährung aufzunehmen. Diese dienen als Energielieferant und tragen auch zur Versorgung mit wichtigen Vitalstoffen bei, die der Gesundheit und Fitness zuträglich sind. Bei der Wahl von Fleisch gilt es, magere Stücke zu wählen und Fleisch auch öfter einmal mit Fisch zu ersetzen.
Es hilft, einen Tagesplan aufzustellen, in dem man die Kalorien berechnet, die man zu sich nehmen wird. Dabei sollte man auch Snacks mit einrechnen und die Diät so strukturieren, dass man nicht hungern muss. Ein grüner Salat kann beispielsweise füllend wirken, ohne jedoch viele Kalorien beizutragen. Wählt man solche Lebensmittel, die füllen, aber kalorienarm sind, kann man den Diätplan viel leichter einhalten.

Hilfsmittel zum Abnehmen

Nicht immer ist die Willenskraft stark genug, um das gesteckte Ziel beim Abnehmen zu erreichen, Es gibt jedoch ausgezeichnete Hilfsmittel, mit denen man sich das Abnehmen leichter machen kann. Dazu gehören beispielsweise Schlankheitsmittel, die einen großen Teil des Fettkaloriengehalts aus der Nahrung entziehen können. Es lohnt sich, einmal die Formoline L112 Erfahrungen durchzulesen, um eine wertvolle Methode zur Gewichtsreduktion zu entdecken.

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *