3 Küchenhelfer, auf die wir nicht mehr verzichten wollen

Töpfe, Pfannen, Herd, Kaffeemaschine und Toaster waren lange Zeit die Standard-Ausstattung in einer Küche. Doch heute gibt es noch wesentlich mehr Küchenhelfer. Natürlich stellt sich bei Küchenhelfern immer die Frage, ob sie wirklich Helfer sind oder nur eine unnötige Spielerei. Auch gibt es heute Küchenhelfer die nicht nur eine Funktion wahrnehmen, sondern gleich mehrere. Das hat natürlich gerade in einer Küche den Vorteil, dass man hier mehrere Küchenhelfer auf einen reduzieren kann. Das spart dann auch Platz und Geld bei der Anschaffung. Auf was für Küchenhelfer man gar nicht verzichten sollte in seiner Küche, darauf gehen wir in diesem Artikel ein.

Der Instant Pot Schnellkochtopf

Ob für die Herstellung von einem Yoghurt oder dem kochen von Essen zu einer bestimmten Temperatur, möglich ist das mit einem Instant Pot Schnellkochtopf. Einen solchen Schnellkochtopf kann man nicht auf den Herd stellen. Vielmehr verfügt ein solcher Topf über einen eigenen 230 Volt Anschluss, wie man auf Wunderpot.de erfahren kann. Dort kann man auch entnehmen, dass man einen solchen Schnellkochtopf in verschiedenen Temperaturen einstellen kann. So sind hier bis zu sieben Einstellungen unter anderem bei der Temperatur möglich. Auch besteht bei einem solchen Schnellkochtopf nicht die Gefahr, dass hier das Essen verkocht oder einbrennen kann. Das dieses nicht passiert, dafür sorgt bei einem Instant Pot Schnellkochtopf die automatische Abschaltung. Sobald hier das Kochprogramm vollendet ist, erfolgt die Abschaltung, wie man auf Wunderpot.de erfahren kann. Damit hat dieser Küchenhelfer den großen Vorteil, das man ihn nicht ständig überwachen muss. Das Fassungsvermögen ist je nach Modell verschiedenen. So gibt es hier Modelle von einem Instant Pot Schnellkochtopf die ein Fassungvermögen von bis zu 6 Liter haben.

Der Thermomix

Ein weiterer Küchenhelfer der in einer Küche auf gar keinen Fall fehlen sollte ist der Thermomixer. Hierbei handelt es sich um keinen Mixer, wie man auf den ersten Blick vermuten könnte. Vielmehr handelt es sich hier um ein sehr vielseitiges Küchengerät. Mit entsprechenden Aufsätzen, kann ein solcher Thermomix eine Vielzahl an Aufgaben in einer Küche wahrnehmen. So kann man mit einem Thermomix unter anderem Lebensmittel wiegen, aber sie auch mixen, rühren, sie mahlen und pulverisieren, aber auch kneten, hacken, schneiden sowie kochen und garen. Durch diese Eigenschaften kann man den Thermoix sowohl bei der Vorbereitung von Speisen verwenden, als auch direkt beim kochen oder beim backen. Die Handhabung ist hierbei denkbar einfach, einfach den gewünschten Aufsatz einsetzen, Lebensmittel rein und die Einstellungen vornehmen. Den Rest macht der Thermomix dann als Küchenhelfer selber. Damit spart man Zeit. Und dieser Küchenhelfer hat noch einen anderen großen Vorteil, nämlich die Reinigung. Da muss man nämlich bei einem Thermomix nicht groß selber Hand anlegen, vielmehr reinigt sich dieser weitgehend selber. Was den Thermomix zusätzlich attraktiv macht.

Wasserkocher

Dieser Küchenhelfer ist zwar nicht neu, er sollte aber nicht in einer Küche fehlen. Die Rede ist von einem Wasserkocher. Der große Vorteil von einem Wasserkocher ist hierbei, dass man schnell innerhalb von wenigen Sekunden Wasser erwärmen kann. Je nach Modell von einem Wasserkocher, kann man die Temperatur entsprechend einstellen. Sodass das Wasser nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt ist. Mit einem Wasserkocher kann man schnell Wasser für einen Tee, für einen Kaffee oder aber auch für eine Suppe erhitzen.

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *