3 Tipps für Ihren Wanderausflug

Wandern wird immer beliebter. Es ist der unkomplizierteste, sehr gesunde und kostengünstige, sehr intensive Weg, die schönsten Winkel dieser Welt und der nächsten Umgebung zu erkunden.
Die Schönheiten der einzigartigen Landschaften erleben Sie beim Wandern hautnah. Nirgends entspannen Sie sich besser vorausgesetzt Sie beachten einige wichtige Voraussetzungen auf Ihrem Wanderausflug. Wir haben 3 Tipps für Sie, die Ihnen bei der Planung helfen können, damit Ihr Wandertag ein voller Erfolg sein kann.

1. Tipp – Dass die Tour nicht in einer Tortur endet sind die richtigen Schuhe und viele andere Dinge wichtig!

Dir richtige Ausrüstung ist Voraussetzung für eine gelungene Wanderung. Die Ausrüstung ist abhängig von der Art, Dauer und dem Schwierigkeitsgrad der Tour. Geeignete Wanderschuhe, Kleidung, ein Kälte-, Wind- sowie Regenschutz und ein Sonnenhut samt einer guten Sonnenbrille wollen sorgfältig ausgesucht werden. Denken Sie bei Ihrer Vorbereitung auch an Sonnencreme, Proviant und reichlich Getränke. Besonders Kinder brauchen genügend Flüssigkeit. Erwachsene sollten auf alkoholische Getränke während der Wanderung verzichten. Sie brauchen für einen Notfall unbedingt eine “Erste Hilfe Box”, eine Rettungsdecke, Trillerpfeife, Taschenlampe sowie ein robustes Handy.

Eine Wanderung steht und fällt mit gut sitzenden Wanderschuhen mit griffigen Sohlen, die Ihren Füßen in einem unwegsamen Gelände einen guten Halt geben. Diese Schuhe finden Sie in einem Wanderschuhe Test. Dort sind die besten Wanderschuhe der verschiedenen Hersteller zu finden.

Wichtig ist auch ein praktischer und natürlich wetterfester Rucksack. Dieser muss in seiner Größe und Belastbarkeit an den Träger angepasst werden. Er muss vor allem richtig sitzen: Die breiten, gepolsterten Gurte dürfen nicht an den Schultern einschneiden. Sie sollen so straff angezogen werden, dass sich sein Gewicht nahe an den Rücken anlegt. Der Inhalt Ihres Rucksacks darf maximal 10 Prozent von Ihrem Körpergewicht betragen, damit lassen sich auf einer längeren Tour Verspannungen vermeiden. Die Hände müssen bei einer Wanderung frei bleiben, um an steileren Kletterstellen zupacken und für Balance sorgen zu können.

2. Tipp – Eine neue und gute Wanderkarte und Wettervorhersage ist wichtig!

Starten Sie Ihre Wanderung nur mit einer neuen Wanderkarte! Besorgen Sie sich die neueste Ausgabe einer Wanderkarte mit dem Maßstab 1:25.000. Insbesondere Forststraßen sorgen oft für Irrungen. Beachten Sie Höhenunterschiede, die die Steigungen sowie Abstiege anzeigen.

Wie wird das Wetter? Verfolgen Sie die aktuelle Wettervorhersage vor Ihrer Tour. Wettertelefone informieren Sie genau. Im Winter informieren Sie sich über eine eventuelle Lawinengefahr, die Wettertendenz und Beschaffenheit des Schnees.

Wie ist der Zustand Ihrer Route? Erkundigen Sie sich nach der Beschaffenheit Ihrer Strecke. Nach einem Regen besteht Rutschgefahr auf den Felsen und Pfaden. Ist zudem mit Neuschnee zu rechnen? Informationen dazu bekommen Sie bei den Verkehrsämtern vor Ort und bei Hüttenwirten.

Sind die Hütten entlang der geöffnet? Wenn Sie einen Wanderausflug ohne Verpflegung planen, weil Sie eine Brotzeit bei einer Hütte einnehmen möchten, bleiben Sie vielleicht hungrig. Viele Hütten haben nur von Juni bis September geöffnet und sehr unterschiedliche Ruhetage. Diese Info ist also sehr wichtig.

3. Tipp – Anfahrt und Wanderdauer genau planen!

Für Ihre Anfahrt sollten Sie wenn möglich öffentliche Verkehrsmittel nehmen. Lassen Sie das eigene Auto im Tal sicher auf einem Parkplatz stehen. Parkende Autos am Wegrand oder in einer Wiese verursachen Schäden in der Natur und beeinträchtigen oft die Landschaft.

Planen Sie die Dauer Ihres Wanderausfluges genau. Mit der Hilfe eines Wanderführers können Sie die Dauer Ihrer Tour recht gut abschätzen. Es können verschiedene Dinge Verzögerungen verursachen. Für fünf Kilometer einer Strecke ohne Steigungen braucht man etwa eine Stunde. 400 Meter bergauf und 800 Meter bergab sind im Durchschnitt in einer Stunde ebenfalls drin.

Fazit:

Mit unseren Tipps sind Sie gut gewappnet für einen schönen und ereignisreichen Wandertag. Das Wichtigste sind passende Wanderschuhe, die Sie im Wanderschuhe Test für sich aussuchen können.

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *